Wichteltür von Fabelab

Wichteltür

Vor einigen Jahren ist bei uns die Tradition der Wichteltür eingezogen und damit natürlich auch ein kleiner Bewohner.

Die Tradition der Wichteltür

Zuerst kurz zu dieser – in unseren Augen- wundervollen, skandinavischen Tradition…

In dänischen Haushalten zieht oft in der Nacht zum 01. Dezember ein kleiner Wichtel ein. Er ist ausschließlich nachtaktiv, sodass er nie von seiner Familie gesehen wird. Aber er überrascht sie mit kleinen Geschenken oder Briefen. Der Wichtel (oft auch Nisse genannt) ist sehr liebenswürdig, allerdings ist er manchmal auch etwas frech und zu Streichen aufgelegt. Jeden Morgen stellt sich also die Frage, was Nisse in der Nacht so getrieben hat. Ein aufregendes Abenteuer, dass die Weihnachtszeit noch magischer werden lässt…

Welche Wichteltüren gibt es?

Wichteltür im IKEA Regal
Unsere Wichteltür im IKEA Regal

Es ist sehr einfach zu erkennen, ob der kleine Wichtel schon da ist. Ist eine Wichteltür im Raum, ist Nisse nicht weit entfernt.

Die Wichteltür bringst du am besten an der Wand – oft über der Fußleiste – an. So hat Nisse einen ganz eigenen Eingang.

Wir haben unsere Wichteltür alternativ in ein Fach des Ikea Kallax Regals eingebaut. So ist gleich eine Art „Puppenstube“ entstanden, die jeden Tag fleißig umdekoriert werden kann, damit es Nisse weiterhin im Haus gefällt.

Die Wichteltür könnt ihr selber basteln, zum Beispiel aus Stöckern & Hölzern aus dem Wald. Es geht aber auch einfach aus fester Pappe oder Moosgummi oder zB. auch aus Eisstilen.

Es gibt aber auch diverse Bausätze für Wichteltüren und bereits fertige Wichteltüren.

Zubehör für deine Wichteltür

Wichtelschlitten und anderes Zubehör für die Wichteltür
Zubehör für die Wichteltür

Neben der Wichteltür gibt es noch diverses Zubehör, sodass sich der kleine Wichtel auch so richtig wohl fühlt und eine kleine Wichtel-Welt in deinem Haus entstehen kann. Es macht uns immer sehr viel Spaß, diese magische Welt entstehen zu lassen und auch ständig wieder neu zu erfinden (manchmal mehrmals täglich…)

Es gibt wirklich niedliches „Equipment“, so zum Beispiel eine Teekanne, eine Laterne, einen Beiefkasten, einen Schlitten, Skier, Stiefel, Tannenbaum etc… Besonders schön finden wir unsere kleine Wichtel-Lichterkette, sie verbreitet eine gemütliche Stimmung rund um die Wichteltür.
Aber auch den Schlüssel finde ich sehr schön. Ihn legen wir nämlich immer am Abend vor dem 01. Dezember vor die Wichteltür, damit der Wichtel auch Zutritt zu seinem neuen Reich bekommt. Am nächsten Morgen ist der Schlüssel nicht mehr da…ein ziemlich sicheres Zeichen dafür, dass Nisse uns auch in diesem Jahr wieder besucht.
Unser Wichteltür Equipment hat sich von Jahr zu Jahr etwas vergrößert. Manches haben wir bestellt, einiges aber auch direkt aus Schweden oder Dänemark mitgebracht.

Was passiert nun an den 24 Tagen bis Weihnachten?

Es gibt so unendlich viele Möglichkeiten, den Wichtel präsent werden zu lassen – eurer Fantasie sind dabei wirklich keine Grenzen gesetzt.
Eine sehr schöne Idee finde ich das Nachrichten schreiben. Im kleinen Wichtel-Briefkasten steckt am Morgen ein Brief vom kleinen Mitbewohner. Was für eine Magie! Die Kinder können Nisse zurückschreiben oder aber auch Bilder für ihn malen. All das legen sie vor die Wichteltür oder stecken es in den Wichtel-Briefkasten. Ob sie am nächsten Morgen noch da sind?Oder ihr backt für den kleinen Wichtel einen Wichtel-Keks, wenn ihr eh Kekse backt. Vielleicht wird er sie in der Nacht verspeisen? Eventuell lässt er ja auch ein paar Kekskrümel vor seiner Wichteltür liegen…ein sehr gutes Zeichen! Es scheint ihm geschmeckt zu haben!
Oder hat es eventuell in der Nacht geschneit? Verstreut dafür etwas Mehl oder künstlichen Schnee vor die Wichteltür. Kleine Fußstapfen deuten darauf hin, dass er in seine Wichteltür gegangen sein muss. Die Fusstapfen könnt ihr selber machen, es gibt aber auch Schablonen dafür.

Außerdem kann der Wichtel kleine Geschenke vor seiner Wichteltür ablegen, die morgens für viel Freude sorgen. Diese können den „klassischen“ Adventskalender ersetzen oder einfach zusätzlich sein. Macht es alles einfach so, wie es am Schönsten für euch ist!

Die Streiche vom Wichtel

Manchmal hat der kleine Wichtel auch Flausen im Kopf und spielt in der Nacht kleine Streiche, die dann am Morgen natürlich für Aufregung und einen gewissen Zauber sorgen. Hier ein paar Anregungen, dir fallen aber ganz sicher noch andere tolle Dinge ein…

Der Wichtel…

  • versteckt Nüsse in den Socken
  • hinterlässt an einem Ort große Unordnung
  • hat in der Nacht gemalt und lässt sein „Kunstwerk“ auf dem Tisch liegen
  • hat der Toilettenpapierrolle ein Gesicht gemalt
  • Zahnpasta im Waschbecken verteilt
  • Milch in die Wasserflasche gefüllt
  • verknotet Schnürsenkel
  • vertauscht Klamotten

Auch hier sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt! Wer zusätzlich etwas Inspiration braucht, für den ist sicherlich dieses Buch eine gute Wahl: Jeppe & Oswald: Ein Wichtel zieht ein

Wir freuen uns auf jeden Fall auch dieses Jahr wieder sehr auf unseren Nisse und die Wichteltür!

Einen Kommentar schreiben:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.